Name:
Passwort:
Passwort vergessen ? Passwort vergessen
Kostenlos Einschreiben:
KEIN DIALER, KEINE KREDITKARTE


Alten User reaktivieren alten User reaktivieren
 

Ofun:Club
Neue User heute
Dein Profil
Forum
Member suchen
 

142 User online
In den Treff
Chat Rooms (4 Rooms)
Dein Message Center



Anzeigen lesen


Werben auf ofun.de
Nutzungsbedingungen
Impressum
Kontakt


Sexikon
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Fehlt ein wichtiger Begriff? Dann schicke ihn uns.

Karezza
Technik des Geschlechtsverkehrs, bei dem der Koitus (bewusst) nicht bis zum Orgasmus betrieben wird. Die Partner (Mann und Frau) bleiben dabei nahezu bewegungslos. Karezza wird bereits in altindischen Schriften beschrieben, wurde in Europa aber erst in den letzten Jahren richtig bekannt. Diese spezielle Liebestechnik dient nicht der Empfängnisverhütung (und ist dafür auch völlig ungeeignet), sondern soll die seelische Verbundenheit zwischen Mann und Frau fördern und der gemeinsamen Entspannung dienen. Karezza verlangt von beiden Partnern ein hohes Maß an Selbstbeherrschung.
 
Kamasutra
altindisches Liebeslehrbuch. Vermutlich im 4. Jahrhundert von Mallanaga Vatsyayana niedergechrieben, der damit die Liebe als eines von drei hinduistischen Lebenszielen lehren wollte: "Dharma", dem guten (religiöse Lebensweise), "Artha", dem nützlichen (Gelderwerb) und "Kama", dem angenehmen (Liebe und Sexualität). Nahezu umfassend werden alle Bereiche der Liebe angesprochen. Männern und Frauen werden Hilfen und Ratschläge für ihre sexuelle Erfüllung gegeben. Das Kamasutra gilt als eins der wichtigsten kulturhistorischen Werke der Weltliteratur.
 
Klitoris
Geschlechtsorgang zwischen den beiden Schamlippen. Die Klitoris ist ein erektiles Organ und im anatomischen Bau dem Penis ähnlich. Sie hat Schwellkörper, die im Zustand sexueller Erregung eine verstärkte Blutzufuhr erleben, die Klitorisspitze tritt dann unter den Schamlippen hervor. Aufgrund der Vielzahl empfindlichster Nervenkörper empfinden Frauen die Berührung ihres Kitzlers als besonders erregend. Sexualstudien belegen, daß mehr als die Hälfte aller weiblichen Orgasmen durch manuelles Stimulieren ("Handarbeit") erreicht werden - entweder durch Masturbation, oder wenn der Partner die Klitoris streichelt. Beim Koitus ist die Reibung erheblich geringer, da der Penis den Kitzler nicht intensiv genug berührt. Das Stimulieren des Kitzlers mit Händen oder durch Zunge und Mund gehört für nahezu alle Frauen (Cunnilingus) zum Liebesspiel dazu und ist wichtiger Bestandteil des Vorspiels.
 
Koitus
 
Kopulation
 
Klistier
 
Koprophagie
 
Keuschheitsgürtel
Gerät aus Metal und Leder, dass die Geschlechtsregion der Frau umschließt und die sexuelle Treue dem Ehemann gegenüber wahren soll.
 
Kontakthof
Innenhof (also von außen nicht sichtbar) eines Bordell, in dem man sich seine Hure auswählen kann.
 

 




Alle Amateur Cams anzeigen





 
sexcam-xxl · erotik-anzeigen-kontakte · erotik-amateur · gay-chat-xxl · erotik-chat-xxl ·